Firmenbetreuung

Patchmanagement an Schulen - Erleichterung für den IT - Betreuungslehrer

Ziel des Projekts

Alle Computer im Netz der Schule sind so konfiguriert, dass die Benutzer keine administrativen Rechte haben. Damit soll eine unkontrollierte Installation von Programmen verhindert und die Infektion mit Viren eingedämmt werden.

Eine Auswirkung dieser Strategie ist, dass der Systembetreuer mindestens 1x pro Monat - u.U. auch öfter - alle Rechner starten und die neuesten Updates installieren muss. Dies erfordert sehr viel Zeit, die dem Betreuer für wichtigere und produktivere Aufgaben fehlt.

Das angebotene System soll dem Systembetreuer die Möglichkeit bieten, Updates für viele Standardprogramme automatisiert an die Rechner zu verteilen.

Darin eingeschlossen sind auch Updates von Windows.

Unser Angebot

 

1.IT Monitoring auf der Basis von Sollfrank Computer Care

Die technische Basis des Systems bildet das Sollfrank Computer Care Remote-Management System.

Auf den zu überwachenden Computern werden Clientprogramme installiert.

Diese melden den Status des Systems an einen externen Server in einem deutschen Rechenzentrum. Der Status ist jederzeit über eine Web-Basierte Oberfläche einsehbar.

Der Betreuer kann jederzeit auf die Daten seiner Clients im Rechenzentrum zugreifen. Im Alarmfalle erhält er e-Mails.

Zusätzlich erhält der Systembetreuer Berichte über den Status des Systems (wöchentlich bzw. monatlich).

Die Clients können auch zusätzliche Aufgaben anstoßen, z.B. Updates von installierten Programmen, aber auch - falls lizensiert per Fernwartung auf die Computer zugreifen.

Die Preise richten sich nach der Nutzung des Service, daher ist das nachfolgende Angebot sehr modular aufgebaut.

 

2.Server der Schule

Prinzipiell muss der Server nicht eingeschlossen sein, es macht aber Sinn, auch den Server im System mit zu verwalten.

Zusätzlich zum Patchmanagement könnte hier vor allem eine tägliche Prüfung der Sicherung und des Antivirus sinnvoll sein.

 

3. Arbeitsstationen für Lehrer

Alle PCs im Verwaltungsbereich sollten das Patchmanagement verwenden. Evtl könnte zusätzlich ein Bericht über die Festplattenauslastung sowie eine Inventarisierung der Geräte sinnvoll sein.

 

4. Server für Schüler

Prinzipiell muss der Server nicht eingeschlossen sein, es macht aber Sinn, auch den Server im System mit zu verwalten.

Zusätzlich zum Patchmanagement könnte hier vor allem eine Prüfung der Sicherung und des Antivirus sinnvoll sein.

Firmenbetreuung

Möglichkeiten des IT SupportEin Serverrack bei einem unserer KundenHier bieten wir ein Paket aus den Komponenten

  • Überwachung und Vorsorge
  • Serverbetreuung

an.

Bitte rufen Sie uns an, wir machen ein individuelles Angebot.

Hosting von domainFACTORY, Logo

Strato